Geschichte

Der Chuderboden hat eine beeindruckende Geschichte.
Sehen und lesen sie selbst.

Chuderboden 2004

Chuderboden 2019

7.6.2012 - Belebungswoche 2. Teil. Jetzt geben wir richtig Gas!

Liebe Leserinnen, liebe Leser

Ich bin ganz stolz euch zu erzählen, was wir auf dem Chuderboden alles zustande gebracht haben!

Der Chuderboden hat in der zweiten Hälfte der Belebungswoche nochmals eine wunderbare Reinigung erfahren. Das spürt man sofort, sobald man den Platz betritt. Man wird eingehüllt von Blüten- und Holzduft und vor allem von:
Ruhe und Achtsamkeit.

Zuerst wurde die Schwitzhütte durch Thomas und Heidi gebaut. Die Männer setzten die Reparatur am Dach des Holzlagers fort und richteten weiter die Werkstatt ein. Mitte Woche wurde dann das Roundhouse auf der Wiese neben dem Gemeinschaftsraum aufgestellt. Nun kann man auch an Regentagen draussen essen und trotzdem im Trockenen sitzen.

Seit kurzem hat der Chuderboden auch Besuch von einigen Schafen mit Lämmern. Diese weiden friedlich auf der Wiese. Ausserdem wurde noch ein Ziegen-Zuhause gebaut, denn bald sollten Ziegen auf den Chudeboden kommen.

Eifrige Hände haben zudem den Stall aufgeräumt und dort ein optimales Garten-Lager eingerichtet. Jetzt kann dort mit Leidenschaft gegärtnert werden. Und Dank der Schwitzhütte und den Reinigungsritualen von Flavia spukt es jetzt auch weniger auf dem Chuderboden ;)

Wenn man nun auf den Chuderboden kommt, merkt man sofort dass hier gearbeitet wurde. Es blüht ausserdem und gedeiht an jeder Ecke. Die Belegbungswoche war ein klarer Erfolg. Somit schicke ich hiermit ein grosses Dankeschön an Martin und Nadja, die dies alles möglich gemacht haben.

Bestaune hier die Fotos vom Camp

21.5.2012 - Belebungswoche Aktuell: Die ersten Tage
Der Start

Seit Montag, 14. Mai sind einige fleissige Helfer auf dem Chuderboden. Ihr Ziel: Aufräumen und Entrümpeln! Das kleine Team, angeführt von Nadja und Martin, hat innert kürzester Zeit Bemerkenswertes auf die Beine gestellt.

Bis zum Donnerstag musste mal Grobes vorbereitet werden, damit überhaupt Helfer in Empfang genommen werden können: Küche einrichten und mit Essen füllen; Schlafsaal in Betrieb nehmen, isolieren und Matrazen organisieren. Das Drean-Team arbeitete wunderbar zusammen und konnte alle wichtigen Vorbeitungen pünktlich erledigen!

Und siehe da: Der Chuderboden erstrahlt jetzt so richtig: .. er hat schon eine ausserordentliche Belebung erfahren. Die Helfer wurden also am sonnigen Eröffnungstag - Donnerstag, 17.Mai -  mit einem genussvollen Essen zwischen Apfelbäumchen und Hügelbeet in Empfang genommen.

Schon der erste Tag war bereits sehr produktiv: Heidi und Thomas bauten die Schwitzhütte für Montag abend. Am gleichen Abend konnten wir die Feuerstelle dank der starken Frauen Andrea und Tanja in Betrieb nehmen.  Die internationale Truppe konnte am 1. Abend gleich einige Stunden am wärmenden und romantischen Feuer verbringen. Es war ein sehr gelungener erster Abend.

Wir danken den Helfern, welche bis jetzt mitgewirkt haben und freuen uns auf diejenigen, die uns noch tatkräftig unterstützen werden. Bis zum nächsten Bericht: Viel Erfolg und Energie!

21.5.2012 - Hügelbeet Bau auf dem Chuderboden
Der Chuderboden hat seit wenigen Tagen ein Hügelbeet. Die fleissigen Helfer Mira und Raphael kamen hierbei wie gerufen. Mit professionellem Arbeitseinsatz errichteten sie in kürzester Zeit unser neues Hügelbeet. Darin pflanzten sie Kürbis, Sonnenblumen und Kapuzinerkresse, etc... Wir sind gespannt, wie alles wachsen wird!

Und schon wenige Tage später gab es Action: Während den 3 Eisheiligen mussten wir die Kürbisse etwas von der Kälte schützen. Es schneite Mitte Mai auf dem Chuderboden! Wir hoffen, dass die Kürbisse es gut überstanden haben und dass sie weiterhin gut gedeihen.

Jetzt wird es spannend, denn die Apfelbäumchen sind gesetzt. Da Mäuse die Wurzeln von jungen Apfelbäumen lieben, richteten wir für sie – nach Drag and Pull Methode - Fressinseln ein. Diese sind gefüllt mit Leckereien für die Mäuse: Topinambur. Mäuse wissen was gut ist! Auf diese Art sollten die Mäuse die Apfelbäumchen in Ruhe lassen. Mal sehen ob es wirkt! Man hört die Mäuse nachts jedenfalls quiken und fressen :) Wir sind gespannt was aus den Bäumchen wird!

Bauanleitung für Fressinseln
1) Ca in der Mitte von 2 Bäumchen beginnst du zu graben.
2) Mach mehrere Löcher, ca. 6-9 Stück
3) Loch stechen, Grasmatte abtragen und 3-4 Stück Topinambur (den du zuvor ausgegraben hast) in das Loch graben. Eventuell musst du noch etwas Humus rausnehmen.
4) Dann die Grasmatte kopfüber drauflegen. Wenn nötig Humus jetzt noch obendrauf geben. Eventuell noch Sägemehl darauf geben.
5) Fertig.

21.5.2012 - Der 1. Chuderboden Kartoffelturm

Seit einigen Wochen steht der erste Chuderboden-Kartoffelturm. Die fleissigen Engel Priska und Tanja haben in einer Regen-Aktion aus Rundhölzern den Turm gebaut. Jetzt gilt es nur noch zu warten und  den Kartoffeln bald beim Wachsen zuzusehen!

1.4.2012 - Frühlingsputz im Chuderboden :-)

Vom 17. bis 28. Mai werden wir im Chuderboden aufräumen und den Weg bereiten für die Vision eines gemeinschaftlich geführten Permakulturhofs.

Es geht darum, mal für längere Zeit auf dem Chuderboden zusammenzuleben, das Gelände und sich gegenseitig kennenzulernen. Ein wichtiges gemeinsames Projekt ist dabei das Aufräumen in und um die bestehenden Gebäude, Instandstellung von einzelnen Gebäuden und ganz allgemein das Beleben und Verschönern des Ortes.
Ich freue mich auf eine spannende und aktive gemeinsame Zeit!

26.1.2012 - Es geht vorwärts! News von Beat
Es läuft was im Chuderboden. Alle die mal mithelfen wollen, immer Freitags und meist auch Montags ist jemand da, manchmal auch sonst. Meldet euch einfach bei Beat (siehe Kontakte).

Hier die News von Beat:


Liebe Freunde und Freundinnen des Chuderbodenprojekts

Das Chuderbodenprojekt hat in den letzten Wochen viel
Unterstützungerfahren. Für jegliche Unterstützung bin ich jedem/jeder sehr,
sehrdankbar. Dankbar bin ich speziell Patrick Rohner und all den andern die
auchin der kalten Jahreszeit auf Chuderboden arbeiten.

Was jetzt so läuft:
- Wir sind am Planen für das neue Haus. Vor allem Josef
Mathis und Nadja Gisler haben wertvolle Vorarbeit für das Hausprojekt
gemacht.
 - Wir sind am Planen von verschiedenen Kulturen. 
- Werner Neff plant einen Prospecierara Sortengarten für Beeren auf Chuderboden.
- Ich kläre die Möglichkeit eines Rebgartens ab.
- Claudio Lütscher ein junger Filmemacher aus Zürich plant einen Film über Permakultur in der Schweiz, wobei die Verwandlung des Chuderbodens speziell dokumentiert werden soll.
- Martin Fuchs hat eine Internetseite für den Chuderboden eingerichtet. http://chuderboden.weebly.com.

Nun muss ich die Seiten noch füllen. Es hat einen Blog und Forum. Ihr könnt die Seite also mitgestalten.
- Ramon Grossweiler hat das Konzept des Chuderbodens lektoriert. Überarbeitet Version folgt bald.
- Endlich haben wir ein Fahrzeug gekauft, das auf dem Hof eingesetzt werden kann. Ein Rapid 606. Stefan Roth hat mir dabei geholfen.

Januar/Februar stehen im Zeichen des Holzfällens:
- Ende letztes Jahr haben wir Mondholz geschlagen. 
- Patrick Rohner und ich haben einen 5 tägigen Grundkurs für Holz fällen gemacht.
 
im März/April 
wollen wir Wildobst, Beeren und Reben setzen.

Fast jeden Freitag und öfters auch am Montag arbeiten wir
auf Chuderboden. Hilfe immer willkommen meldet euch doch direkt bei mir.

An Interessierte weiterleiten erwünscht.
 
Es grüsst herzlich 
Beat Rölli

4.1.2012 - Yipiee, de Chuderbode hed en neui Website :-)
Es gibt zwei Hauptgründe für diese Website:

- Einen Einblick in das Permakutlurprojekt zu verschaffen, vor allem auch für neue Interessierte.
- Grundlage für Austausch und Projektplanung für alle, die am Projekt beteiligt sind. Dazu sind in erster Linie das Forum und der Kalender gedacht. Im Forum können Projekte vorgeschlagen, diskutiert und geplant werden, der Kalender soll einen Überblick verschaffen, wer wann da ist und woran er arbeitet, damit mögliche Helfer schnell sehen was zu tun ist und an wen man sich wenden könnte.
Die Website ist noch längst nicht fertig und wird sich sicher noch verändern, für Ideen und Anregungen wie auch Kritik bin ich sehr dankbar! bis bald mal! Martin

Partner von

csm_bio-suisse-logo-3-2-1150_8105585359.
Bildschirmfoto 2020-03-14 um 16.32.41.pn
funkykitchen.PNG
gemüeschorb-.PNG
Laden01.jpg

Kontakt

LOGO CHuderboden.jpg

Beat Rölli

Unter-Grundhof 20

CH 6032 Emmen

b.roelli@permakultur-beratung.ch